Honorarkonsul der Republik Togo

Professor Dr. Dr. Joseph KASTENBAUER
 
TOGO
Dr. Dr. Joseph KASTENBAUER

Honorarkonsul der Republik Togo im Freistaat Bayern, mit Zuständigkeit für Baden-Württemberg und Sachsen. Professor Dr. Dr. Joseph KASTENBAUER war Mitglied des Bayerischen Senates (MdS), Vorstandsvorsitzender der Bundeszahnärztekammer und langjähriger Präsident der Bayerischen Zahnärztekammer. Der Arzt und Zahnarzt aus Altötting trat 1999 die Nachfolge seines Kollegen, des Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgen Dr. Dr. Franz Hochreiter an, der im Jahre 1998 im Alter von 78 Jahren nach über 20jähriger Tätigkeit im Dienste von Togo verstarb.

Prof. Kastenbauer ist 2. Vorsitzender der Bayerisch-Togoischen Gesellschaft, in der er nicht nur organisatorisch, sondern auch durch den persönlichen ärztlichen Einsatz dazu beiträgt, dass die Zielsetzungen der Bayerisch-Togoischen Gesellschaft umgesetzt werden können.

Im wirtschaftlichen Bereich werden Kontakte zwischen bayerischen und togoischen klein- und mittelständischen Unternehmen vermittelt. Die Beziehungen zwischen bayerischen Institutionen auf allen Ebenen (Universitäten, Parlament, Ministerien, gemeinnützigen Stiftungen, Togoverein u.a.) werden ebenso gefördert.

Die Hauptanliegen von Prof. Kastenbauer sind die Förderung von sozialen Belangen, Bildung und Gesundheitsfürsorge. So konnte mit Unterstützung der Bayerischen Landesbank in Pagouda (Nordost-Togo) ein Waisenhaus für ca. 25 Kinder, unter Mithilfe der Rotary–Clubs Altötting- Burghausen und Traunstein in Adele (Mittelwest-Togo) eine Schule für ca. 180 Kinder, in Hanygba-Todzi (Nähe Kpalime–Westtogo) eine Krankenstation für ca. 3000 Bewohner und in Lebbe (Nähe Lome) eine Schule für ca.300 Schüler und eine Krankenstation (hier auch unter Mithilfe der Stiftung Nymphenburg) für ca. 5000 Bewohner errichtet werden.

In der Nähe von Kpalime wurde 2008 unter Mithilfe des Rotary Club Altötting-Burghausen eine Trinkwasseranlage zur Versorgung von ca. 5000 Menschen gebaut. In Kpalime konnte 2011/12 mit Unterstützung von Aktion Sternstunden und anderen Sponsoren ein Gymnasium für 600 Schülerinnen und Schüler errichtet werden und in Kadagou wurde 2013 eine Krankenstation für ca. 1500 Einwohner neu gebaut.

Hiermit wird für Togo in München eine bewährte Tradition fortgesetzt. Immer wieder waren es in der Vergangenheit Ärzte, die sowohl als medizinische Helfer als auch Vertreter in Togo Pionierarbeit leisteten oder leisten ließen. Angefangen von Dr. Gustav Nachtigal, der Togo als Kolonie für Deutschland gewann bis zum Dr. Doering, der in den 80er Jahren ein Medizinisches Institut in Togo errichten ließ. Es erscheint also als Symbol, dass der Konsul der Republik Togo in München wieder Arzt ist.
 


© Honorarkonsulat München der Republik Togo